Alumninetzwerk AlumNode wächst

AlumNode ist die Alumniplattform für Fellows und Alumni der GSO-Förderprogramme sowie der Alumni des Heidelberg Laurate Forums. Ab sofort ergänzen die KlarText-Preisträger*innen der Klaus Tschira Stiftung das internationale Netzwerk.

Seit Anfang März 2021 sind die Preisträger*innen des KlarText-Preises für Wissenschaftskommunikation Teil des Alumninetzwerks AlumNode. Mit diesem Neuzugang erweitert sich die Community um wertvolle Peers, die zum Austausch über die Wissenschaft oder andere Sektoren beitragen können, was für die Community einen großen Mehrwert darstellt.

Mit dem KlarText-Preis für Wissenschaftskommunikation zeichnet die Klaus Tschira Stiftung (KTS) deutschsprachige und talentierte Doktorand*innen aus dem MINT-Bereich aus, die in der Lage sind, ihre Dissertation in einem verständlichen und anschaulichen Artikel einem nicht-wissenschaftlichen Publikum zu erklären.

Über AlumNode

Als Alumni-Netzwerk möchte AlumNode die nächste Generation von Akademikerinnen und Akademikern befähigen, mehr Unabhängigkeit und Anerkennung zu erlangen. Im Netzwerk findet deshalb ein internationaler Austausch im Rahmen von interaktiven Karriere- und Netzwerkworkshops statt.

Auch Mentoring- und Fundingoptionen ermöglichen der Community internationale, intersektorale und interdisziplinäre Kollaborationen zwischen den Wissenschaftler*innen und Expert*innen.

Contect. Engage. Empower.

AlumNode wurde entwickelt, um junge aber auch erfahrene Forscher*innen und Wissenschaftler*innen aus der ganzen Welt zu verbinden, die sich normalerweise nicht treffen würden.

Unsere Fellows und Alumni kommen aus unterschiedlichsten Disziplinen, die von Astrophysik und Mathematik bis hin zu Politik und Geschichte reichen. Sie arbeiten sowohl im akademischen Bereich als auch im privaten, öffentlichen und gemeinnützigen Sektor aus allen Ecken der Welt, was den Austausch noch spannender macht.


AlumNode ist das Netzwerk der Fellows aus den Programmen der Heidelberg Laureate Forum Foundation, der GSO (Leadership Academy und Klaus Tschira Boost Fund) und der Klaus Tschira Stiftung, welche das Projekt fördert.